+49 (0) 341 - 22 17 94 00

Neuigkeiten

Viele Praxen haben durch die schnelle Verbreitung des neuartigen Corona-Virus kaum die Möglichkeit unter Beachtung aller Schutzmaßnahmen einen Rachenabstrich durchzuführen.

Daher stellen wir eine Anleitung zur Eigenabnahme eines Rachenabstriches (durch den Patienten selbst) zur Verfügung.

Beachten Sie dazu den angefügten Downloadlink.

 

 

Nicht nur im Job ein Spitzenteam!
Einige unserer Mitarbeiter haben die Herausforderung MEGAMARSCH 2020 angenommen und erfolgreich gemeistert.
50 Kilometer von Dresden entlang der Elbe nach Bad Schandau galt es am 07.03.2020 zu meistern. Kein leichtes Unterfangen bei Kälte und Regen.
Nach ca. 10 Stunden, 4 Verpflegungsstationen, schmerzenden Beinen und geschundenen Füßen konnten die Medaillien in Empfang genommen werden.

 

 

Orientierungshilfe in der Praxis

Bei dem neuartigen Coronavirus (2019-nCoV) handelt es sich – wie bei dem SARS-Virus (2003) – ­um ein beta-Coronavirus. Die ersten Patienten haben sich wahrscheinlich Anfang Dezember auf einem Markt in Wuhan (Provinz Hubei in China) angesteckt. Mittlerweile ist bekannt, dass das neue Coronavirus von Mensch zu Mensch übertragbar ist. Coronaviren können neben Erkältungen auch schwere Infektionen der unteren Atemwege verursachen und zu Lungenentzündungen führen. Das neuartige Coronavirus 2019-nCoV scheint mit einem schwereren Verlauf einherzugehen.

Seite 1 von 2